Einsätze

Wintereinbruch 22.12.2023

Geschrieben von LM d. F. Stefan Mayrhofer am . Veröffentlicht in Einsätze

Am Freitag, dem 22.12.2023 sorgte ein Wintereinbruch im Bereich Hartberg für viele Einsätze durch die großen Neuschneemengen. Auch die FF-Wenigzell wurde zu einigen Einsätzen gerufen.

Zum ersten Einsatz wurde die Feuerwehr Wenigzell um 09:14 Uhr mittels stillem Alarm gerufen, der Einsatzgrund waren zwei hängengebliebene Kleinbusse auf der L-408 Höhe Ohrenhofer. Unverzüglich rückten das MTFA, RLFA 2000-100 und LFA zum ca. 3 km entfernten Einsatzort aus. Nachdem der Einsatzort abgesichert war, konnte mit der Fahrzeugbergung begonnen werden. Nach ungefähr einer Stunde konnte der erste Einsatz abgeschlossen werden und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden. 

Eingesetzt waren: MTFA, RLFA 2000-100 und LFA Wenigzell mit 11 Personen

Am Abend wurde die FF-Wenigzell um 18:30 Uhr telefonisch zu einen weiteren Einsatz gerufen. Im Ortsgebiet von Wenigzell blieb ein Kleinbus hängen, welcher unverzüglich geborgen wurde und seine Fahrt danach fortsetzen konnte. Die FF-Wenigzell konnte nach ca. einer halben Stunde wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetzt waren: RLFA 2000-100 Wenigzell mit 4 Personen

Kurze Zeit später folgte der nächste Einsatz, um 20:20 Uhr wurde die FF-Wenigzell telefonisch zu einer Baumbergung auf die L-408 Höhe Flachbauer gerufen. Unverzüglich rückte das RLFA 2000-100 zum ca. 4 km entfernten Einsatzort aus. Durch die schwere Schneelast ist ein Baum abgebrochen und über die Landesstraße gefallen. Nachdem der Einsatzort abgesichert war, konnte mit der Baumbergung begonnen werden. bei dieser unterstützte die Straßenmeisterei mit einem Räumfahrzeug. Danach konnte um nach einer dreiviertel Stunde wieder eingerückt und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

Eingesetzt waren: RLFA 2000-100 Wenigzell mit 5 Personen

  • DSC_5517
  • DSC_5519
  • Photo_221223_20_36_06
  • Photo_221223_20_39_30
  • Photo_221223_20_40_39